2 Gedanken zu „Kretschmann in der StZ zum Strategiedialog (24.7.18)“

  1. Wandel der Autobranche?
    Jetzt mal ehrlich, welcher Deutsche will auf sein heiliges Blechle verzichten oder sich, je nach Vorstellung der Industrie, ein neues ’nachhaltiges‘ Fahrzeug kaufen?
    Es würde schon reichten, wenn der gemeine Deutsche bei Kurzstrecken (ich will ja nicht übertreiben) von sagen wir mal 5 – 10 Kilometern das Auto stehen lassen würde und das Fahrrad nehmen. Kein Pedelec, denn der Rückenwind aus dem Akku muss auch generiert werden. Vorbilder, die sich ihren Strom selber aus Solar- oder Windanlagen machen ausgenommen 😉

  2. Die BürgerInnen mit einbeziehen.
    Damit meint das dienstwagenfahrende schwarzgrüne Großväterchen wahrscheinlich die Klinkenputzer der Lobbyistenverbände. Ich glaube den ‚gewählten‘ Volksvertretern kein Wort mehr. Wenn sie an unserer Meinung interessiert wären, sehe ich in Volksentscheiden den einzig sinnvollen Weg, dies zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.